35 | Schmetterling und Taucherglocke

„War ich blind und taub zugleich, oder brauchte ich erst ein Unglück, um mir über meine wahre Natur klar zu werden?“
Jean-Dominique Bauby

Diese Frage stellt Jean-Dominique Bauby in „Schmetterling und Taucherglocke“ nicht nur sich selbst. Selten hat mich ein Film mehr beeindruckt als diese von Julian Schnabel im Jahr 2007 realisierte, emotional einzigartige Bilderwelt, die sich getragen durch die Kamera von Janusz Kaminski direkt auf den Weg in das eigene Innere macht.

Für mich bisher ganz sicher einer der besten Filme im neuen Jahrtausend, und ich bin beinahe sicher, dass dieses Gefühl nicht nachlassen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s