193 | Des Allergikers Pollenträume

Mehrfach in der Vergangenheit durfte ich mich mit den Produkten, im Besonderen dem
Verbrauchsmaterial des Laboralltags, der Firma Eppendorf auseinandersetzen.
Das Briefing bestand in der Regel aus einer Reihe mit Kunststoffteilchen gefüllter Kartons und dem Satz des Kreativdirektors „…mach mal was Schönes“.
Danke Thomas * , für dein unerschütterliches Vertrauen in meine Kopfgeburten!
Essenz dieser Aufforderung waren kleine Bilderwelten aus Platten, Pipettenspitzen oder
Reaktionsgefäßen.
Die entstandenen Aufnahmen lassen einen selbst zum Teil der Laborlandschaft werden,
erwecken den imaginären Blick durch ein Mikroskop und die damit verbundenen,
weitreichenden Assoziationen.
Schon einmal habe ich mich dieser Eindrücke zum Thema Influenza bedient, aber ganz
ehrlich, könnte das innere Auge damit nicht auch die hinterhältigen, sehr bald anstehenden Attacken der Pollenschleuder Betula in Verbindung bringen?

pollen_01

pollen_02

* Thomas hat in der Zwischenzeit mit zwei Kollegen eine kleine, aber sehr feine Agentur gegründet.

Advertisements

Ein Gedanke zu „193 | Des Allergikers Pollenträume

  1. Adrian Lewis

    Hi Walter! Interesting photos you have here! Thank you very much for following my blog this morning – I appreciate it, and I hope you’ll enjoy my images! Adrian

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s