Archiv für den Monat Januar 2014

216 | Tee

Teebeutel

Diese Aufnahme ist etwa 18 Jahre alt, exakt kann ich es nicht mehr nachvollziehen, und fiel mir eben bei einer Recherche, die tief in meine fotografische Vergangenheit führte, in die Hände.
Also gibt es heute einen Retro-Bildchen, 16:50 Uhr passt auch für den Nachmittagstee.

215 | Paarweise # 35

paarweise_34

Bildpaar Nummer Fünfunddreißig einer Serie, die hier ihren Ursprung hatte.

214 | Neujahrstag

Sie kommen. Langsam. Behutsam.
In der Tat tun sie sich bei den meisten ihrer geistigen Schöpfer noch schwer, zu sehr sind diese damit beschäftigt, sich ihren Weg durch die diffusen Relikte einer durch Alkohol ausgelösten, selbst zugefügten Sedierung zu bahnen.

Trotzdem. Sie kommen.

Entstanden während der letzten Nacht bei vielen, vielen Menschen aus einer seltsamen Melange aus Retrospektive und Vision, angereichert mit ein wenig Melancholie, einer ordentlichen
Dosis Euphorie und noch mehr Ethanol.
Lallend wurden sie in die Runde geworfen und vehement verteidigt.

Die guten Vorsätze.

Die Etiketten, die sie tragen, sind allgegenwärtig und beliebig. Austauschbar, in der Regel ohne Substanz und von geringer Haltbarkeit. Sie nennen sich „Mit dem Rauchen aufhören“, „Weniger Alkohol“, „Mehr Zeit für die Familie“, „Abnehmen und gesünder essen“, und lagen da nicht auch noch irgendwo Sportklamotten rum? Die Liste der Oberflächlichkeiten ließe sich beliebig fortsetzen und ist so wenig wert wie das imaginäre Blatt Papier worauf sie geschrieben wurden.

Also: Weg damit!

Manch einer sollte es dann doch erst mal mit Authentizität, Integrität und ein wenig Bescheidenheit versuchen. Eventuell auch mit der Idee, dass man Empathie und Verantwortung auch selbst leben kann.

neujahrstag